Der Eremit und die Maus

Sei außer - gewöhnlich

Ein Eremit saß meditierend in der Einsamkeit.

Da huschte eine Maus herbei und knabberte an seiner Sandale.

Verärgert öffnete der Eremit die Augen und sagte: „Warum störst du meine Meditation?“ „Weil ich Hunger habe“ sagte die Maus.

„Geh weg du nichtsnutzige dumme Maus. Ich suche gerade die Einheit mit Gott, wie kannst du mich dabei stören?“

Da sagte die Maus: „Wie kannst du einig werden mit Gott, wenn du nicht mal einig wirst mit mir?“


Fragen an den gläubigen Leser:

  • Wo suchst du deine Erfüllung?
  • Findest du deine Mitte?
  • Bist du einverstanden mit dem Leben?
  • Fühlst du dich als Teil eines Ganzen im Universum?
  • Siehst du das Göttliche in jedem von uns Menschen? In den Pflanzen und Tieren?
  • Übernimmst du Verantwortung für unsere Erde?
  • Übernimmst du Verantwortung für dein Leben? Für deine Art und Weise auf der Welt zu leben?
  • Wo und wie hinterlässt du Spuren?
  • Wo übst du Nächstenliebe aus?
  • Liebst du dich selber? Ausreichend?

Drucken Zurück zur Übersicht
f