Nächstenliebe ist ansteckend

Sei außer - gewöhnlich

Hier sammele ich alles was ich finde, zum Thema: „Wer macht etwas für andere“

Nächstenliebe ist ansteckend, da bin ich mir zu 110% sicher!! Und ganz nach dem Motto: „tu gutes und rede darüber“, möchte ich viele gute Beispiele sammeln. Um zu inspirieren, um ein Gefühl für Nächstenliebe zu entwickeln und um gute Nachrichten zu verbreiten. Also hau in die Tasten und schreib mir, was dir so über den Weg läuft. Gern mit Verlinkung, wenn es etwas ist, wo viele Menschen von profitieren können, aber auch jede Story aus dem Leben ist hier herzlich willkommen!

Die vielen negativen Meldungen und Schlagzeilen die uns täglich erreichen führen zu einer gewaltigen Missstimmung. Oft sind die Schlagzeilen jedoch aus dem Zusammenhang gegriffen oder einseitig dargestellt. Wir nehmen dann häufig Positionen ein, die auf Unwahrheit und fehlenden Informationen beruht. Meiner Meinung nach führt das zu Hass und Abgrenzung. Mir fehlt das „wir“ Gefühl. Es geht mir gut, wenn es auch anderen um mich herum gut geht und positive Gedanken und Gefühle ausgestrahlt werden. Ein Feld von Freundlichkeit, Mitgefühl und Nächstenliebe vorherrscht, in dem unsere Kinder aufwachsen. Lasst uns deshalb für so ein Feld sorgen.

Eins mehr bitte…

Mein erstes Projekt. „Eins mehr bitte“ ein Projekt das beinhaltet, beim Kauf eines Kaffee´s, Brötchens, Kuchens oder was auch immer möglich ist zu sagen: „eins mehr bitte…“.

Das teilnehmende Geschäft sollte dann eine Liste haben, auf der Vermerkt wird, was du zusätzlich bezahlt hast. Du kannst einen Kaffee spenden, ein kleines Frühstück, einen leckeren Apfelkuchen oder was auch immer. Eine kleine Pizza vielleicht? Dieses Lebensmittel wird von dir bezahlt und einer bedürftigen Person ausgehändigt, die danach fragt.

Ich habe mir sagen lassen, dass es dieses Projekt bereits gibt, und dass es funktioniert. Das freut mich riesig. Also möchte ich es gern nach Ostholstein (meinen Wohnort) bringen. Wer Lust hat an diesem Projekt mitzuarbeiten, oder es an seinem Wohnort zu etablieren, ist herzlich aufgefordert sich bei mir zu melden!!

Ich kenne viele Alleinerziehende, die sich kein Frühstück in einem Cafe leisten können. Wo kein Eis für das Kind drin ist. Es gibt Kinder, die den ganzen Tag vor die Tür gesetzt werden, ohne eine warme Mahlzeit. Obdachlose, die statt Mülleimer zu durchwühlen einen heißen Kaffee und ein Brötchen bekommen können.

Mach dein Herz auf und unterstütze dieses Projekt, dass um die Welt geht.

Melde dich bei mir, wenn du dabei sein und dieses Projekt unterstützen/ vorantreiben willst!!!



f